+49 (0)2391 50987 realschule@plettenberg.de

Geschwister-Scholl-Realschule Plettenberg

Schuldaten

Jahrgangsstufen: 5 - 10

22 Klassen

570 Schüler/innen

29 Lehrkräfte

1 Referendar 

Anmeldung / Einschulung

Neue Schüler/innen und ihre Eltern klicken Sie hier, um direkt die Unterseite aufzurufen.

Krankmeldung

Bei Krankmeldung ihres Kindes nutzen Sie die digitale Krankmeldung.

Terminvereinbarung

Für ein persönliches Gespräch mit der Schulleitung oder Lehrer/in, bitten wir um eine vorherige Terminvereinbarung.

Kontaktieren Sie uns hierfür über das Sekretariat (Email oder Telefon).

Archiv

Archiv 2019/2020

Stark gegen Gewalt

 

Am Donnerstag, den 18.06.20 wurde an unserer Schule ein neuer Grundstein für ein positives Miteinander gelegt. Vertreter und Vertreterinnen des Netzwerks „Liona-Starke Netze gegen Gewalt“ des Plettenberger Turnvereins besuchten unsere Schule. Winfried Schulte, erster Vorsitzender des Vereins, in Begleitung der Selbstbehauptungstrainierin Noel Schule und der städtischen Gleichstellungsbeauftragten Mareike Masuch, übergab an die Schulleiterin Monika Storm, Beratungslehrerin und vier Schülerinnen in der Klasse 8 Alltagsmasken mit dem Liona-Logo.

 

Schon in der Vergangenheit arbeiteten die Realschule und Liona miteinander, so wurde bereits ein Selbstbehauptungskurs angeboten und 2017 das Theaterprojekt „Mensch:Theater!“ zum Thema häusliche Gewalt und Mobbing organisiert und finanziert, das seitdem zum festen Bestandteil an unserer Schule gehört. Und diese Zusammenarbeit soll nun weitergehen. Im Herbst wird es für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 einen Selbstbehauptungskurs geben.

 

„Man kann nicht oft genug über dieses Thema sprechen, Hilfe anbieten und das Selbstbewusstsein besonders der Schülerinnen stärken“, da waren sich alle Beteiligten einig. Dieser neue Baustein reiht sich in ein umfangreiches Programm zum Thema „Mobbing, Selbstwert steigern und gemeinsam miteinander leben“ ein, das sich beginnend mit den Kennenlerntagen in Klasse 5, Projekten in den Stufen 5 und 6, der Lektüre in Klasse 7 und dem Theaterworkshop in Klasse 8 nun in Klasse 9 fortsetzt.

 

 

 Besuch der Dortmunder Synagoge

 

Am Montag, den 02. März 2020, fuhren die vier Praktische Philosophie-Kurse der Jahrgangsstufe 9 in die Synagoge in Dortmund. Dort wurden sie von der jüdischen Religionslehrerin Rosa Rappoport und dem Kantor Mozes empfangen, die parallel zwei Führungen durch die Synagoge übernahmen und den Schülerinnen und Schüler viele Informationen zur jüdischen Religion, zum jüdischen Leben und Alltag haben.

Die Lernenden erfuhren zunächst allgemeine Informationen hinsichtlich der Dortmunder Gemeinde vor und nach dem Zweiten Weltkrieg.

Den Höhepunkt der Führung bildete die Synagoge selber. Die Schülerinnen und Schüler durften die Thora bestaunen, aber auch ansonsten gab es viel zum Staunen. Am Beeindruckensten war, laut einer Schülerin, ‚das Schma‘ Israel, das Frau Rappoport vorsprach. Wir haben darüber  im Unterricht gesprochen, aber es war überwältigend es live zu hören‘.

‚Es war ein schöner Ausflug in eine scheinbar andere Welt, die unserer doch ganz nah ist‘, sagte ein anderer Schüler.

Nach vielen neuen Erlebnissen und Eindrücken bedankten sich alle Schülerinnen und Schüler. Ein besonderer Dank geht an Frau Rappoport und Herrn Mozes!

Christina Engel, Robert Fernholz und Virginia
Löffler, 02. März 2020
 

Kinobesuch aus Anlass des Geschwister- Scholl- Gedenkens am 21.02.2020

Rückblick auf den Film „Als Hitler das rosa Kaninchen stahl“

Die Antworten der Schülerinnen und Schüler auf die Frage, welche Szene aus dem gemeinsam im Weidenhof- Kino angeschauten Film „Als Hitler das rosa Kaninchen stahl“ ihnen am stärksten in Erinnerung geblieben ist, machten deutlich, welche Stärken der Film aus dem Jahr 2019 hat. „Mir ist in Erinnerung, wie Anna Abschied von ihrem Kindermädchen in Berlin nehmen musste.“ „Die Szene, in der Anna morgens ihren kranken Vater vermisste und dann erfuhr, dass er ohne die Familie nach Prag geflohen ist, habe ich noch deutlich vor Augen.“

Genau dies war es, was der Film ermöglichen sollte: sich hineinzudenken, sich hinein zu fühlen in die Lebensgeschichte von Menschen, die aus politischer Notwendigkeit ihre Heimat verlassen mussten. Eine Mitschülerin der Hauptperson Anna ist völlig überrascht, als Anna ihr auf dem Heimweg von der Schule erzählt, dass sie Jüdin sei. Die Freundin ist erstaunt: „Das wusste ich ja gar nicht.“ Und Anna antwortet: „Bis gestern wusste ich es auch nicht.“

Das selbstverständliche Miteinander befreundeter Familien zerbricht, weil die Nationalsozialisten Maßstäbe anlegen, die zu Trennung, Ausgrenzung, zu Mord führen.

Welchen Auftrag geben uns die Namensgeber unserer Schule, Hans und Sophie Scholl, worin sind sie für uns Vorbild?

Im Unterrichtsgespräch wurde deutlich, dass Ausgrenzung jeder Art dem gerechten Miteinander in unserer Welt unvereinbar gegenübersteht. Und dass jede und jeder von uns aufgefordert ist, dem entgegenzustehen.

Heike Swiadek, 28.02.2020

Karnevalfeier für die JgSt. 6

Helau und Alaaf! Am vergangenen Donnerstag veranstaltete die SV eine Karnevalsfeier für die 6er. Neben den bekannten Partyspielen „Stopptanzen“ und „Reise nach Jerusalem“ gab es ebenfalls einen Kostümwettbewerb. Die Siegerin, eine verkleidete Bäuerin, wurde mit einem Preis gekürt. Es wurde wild getanzt, gelacht und abschließend gemeinsam gerudert.

 

Valentinsaktion SV

Auch dieses Jahr führte die SV am Valentinstag ihre alljährliche Rosenaktion durch und verteilte 140 Rosen an Schüler und Lehrer im Namen Amors. Wer wollte, konnte vorab ein Papierherz kaufen und mit einer Liebesbotschaft versehen, welches dann am Tag der Liebe zusammen mit einer Fairtrade Rose ausgeteilt wurde und den Beschenkten glücklich machte. Vielen Dank an die fleißigen Austeiler!

SV-Fußballtunier JgSt. 5 und JgSt. 6 

Die Bilder des diejähirgen SV-Fußballturniers der SV für JgSt. 5 und JgSt. 6.

Schüler schmieden Zukunftspläne –

30 Schüler und Schülerinnen besuchen im Rahmen der KAoA einen Praxiskurs im Bildungszentrum des Märkischen Kreise (bzH)

Vom 22. Bis zum 24. Januar besuchten 23 Schüler und Schülerinnen der Albert-Einstein-Gesamtschule Werdohl und sieben Schüler/-innen der Geschwister-Scholl-Realschule Plettenberg die vom bzH angebotenen Praxiskurs in den Gewerken Lager/Logistik, Verkauf und Gesundheit.

Die Lernenden haben die Möglichkeit, praktische Erfahrungen zu vertiefen und ihre fachlichen und sozialen Kompetenzen in Bezug auf die Anforderungen in unterschiedlichen Ausbildungsberufen auszuweiten. Ziel ist es unter anderem auch, Anwendungsbezüge zwischen dem Unterricht und den Aufgabenbeispielen aus der Arbeitswelt zu erkennen. So können die Schlüsselqualifikationen handlungsorientiert umgesetzt werden.

 Zu Beginn wurden die Schüler in die einzelnen Gewerke theoretisch eingeführt. Es wurde über das Berufsfeld gesprochen, welche Berufe dazugehören und was die grundlegendsten Begriffe und Handlungen sind. Hierzu gehörte im Bereich der Gesundheit zum Beispiel das Blutdruckmessen, im Verkauf natürlich das Kassieren und im Bereich Lager/Logistik das Wissen um die geografische Lage verschiedener bedeutender Städte.

Im weiteren Verlauf des Praxiskursus hatten die Schülerinnen und Schüler unter anderem die Aufgabe, eine Inventur im kleinen bzH-eigenen Laden durchzuführen. Nachdem die Logistiker eine Route mit vierzig verschiedenen Anlaufstellen geplant hatten, wurde die Fahrroute festgelegt. Die Schüler/-innen des Gesundheitskurses haben die Folgen eines leeren Magens am Morgen und die Körperhygiene besprochen. Im Bereich Verkauf durchliefen die Teilnehmer einen Einstellungstest, lernten Kundenansprache und hatten die Möglichkeit entweder ein Produkt zu kreieren oder aber ein Fenster zu gestalten.

 Insgesamt waren die Schülerinnen und Schüler von dem Praxiskurs positiv überrascht und haben einen tieferen Einblick in die angebotenen Berufszweige bekommen.

Katja Galatsch (AEG Werdohl) und Katja Staat
(GSR Plettenberg)

Bericht zum Volleyballturnier der 8er Klassen

Die Sportlehrer erlebten auch in diesem Jahr spannende und umkämpfte Spiel in der Sporthalle. Bei den Teams auf Spielniveau 3 setzten sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8a durch. Zweiter wurde die 8b vor der 8c und 8d. Auf dem Mittleren Feld bestritten die Teams auf Spielniveau 2 ebenfalls ein interessantes Turnier, indem die 8a ebenfalls siegte. Zweiter wurde hier die 8c. Den dritten Platz sicherte sich die 8b über den direkten Vergleich, also denkbar knapp vor der 8d.

Auf Spielfeld 1 wurde ein ausgeglichenes Turnier ausgespielt. Die Urkunde holte sich hier das Team der 8b knapp vor der 8a. Für den 2. Platz war ein Entscheidungsspiel notwendig, in der die 8d nur knapp unterlag. Guter 4. war dann die 8c. In der Gesamtbewertung aller Spiele konnte die Klasse 8a als deutlicher Sieger geehrt werden. Der Klasse 8b gelang ein guter 2. Platz vor der 8c und 8d. Die Sportlehrer freuen sich schon auf ein ähnlich spannendes Turnier im nächsten Jahr.

W. Blank

Planspiel Börse 2019

Im Dezember 2019 endete nach elf Wochen die 37. Spielrunde des Planspiels Börse. Bei der Vereinigten Sparkasse im Märkischen Kreis nahmen 119 Spieler in 28 Teams teil, von denen die Sieger in der Hauptstelle in Plettenberg geehrt wurden und sich über Geldpreise von bis zu 300 Euro freuen durften.
Das Team Yarro von der Geschwister-Scholl-Realschule mit Ahmet Bodur, Daniel Erofeev, Emrullah Erol und Bugra Suna belegte dabei den zweiten Platz in der Depotwertung. Sie erhöhten ihr virtuelles Startkapital von 50.000 Euro auf 52.131,24 Euro und konnten einen Gewinn von 200 Euro entgegennehmen.

Tagesfahrt des evangelischen Religionskurses der Jahrgangsstufe 10

Der evangelische Religionskurs der Jahrgangsstufe 10 stattete am 20. November aus Anlass des Tags der Kinderrechte dem Bürgermeister unserer Stadt einen Besuch ab. Gemeinsam mit Mitarbeiterinnen von UNICEF wollten wir mit Herrn Bürgermeister Schulte über Kinderrechte in Plettenberg und weltweit diskutieren. Nach der Begrüßung herrschte zunächst Stille, bis eine Schülerin die Busfahrzeiten in Plettenberg ansprach. „Wir müssen Ewigkeiten warten, bis unser Bus da ist“, berichtete sie. Verspätete Ankunftszeiten der Schulbusse im Schulzentrum kamen in der weiteren Diskussion ebenso zur Sprache wie die Frage der Digitalisierung, die fehlenden Aufzüge in den Plettenberger Schulen für behinderte Schülerinnen und Schüler, die Gestaltung der Spielplätze, die fehlende Beleuchtung auf kleineren Bolzplätzen, die Gestaltung des Schulhofes, der Toiletten und manches mehr. Der Bürgermeister schrieb sich die Anfragen und die Anregungen der Schülerinnen und Schüler auf. Er warnte jedoch davor, bei allen Anregungen auf eine schnelle Umsetzung zu hoffen. Auch er müsse zunächst klären, ob ausreichend Gelder für die Umsetzung der Ideen zur Verfügung stehen würden. Die Mitarbeiterinnen von UNICEF fragten uns, wie wir zu den Angeboten für Kinder und Jugendliche in Plettenberg stehen. In der entspannten Atmosphäre konnten wir unsere Gedanken gut äußern. Herr Bürgermeister Schulte regte an, dass wir uns mit unseren Ideen und Anregungen in unserer Stadt auch bei Bürgermeistersprechstunden, dem Bürgerforum und auch bei der Kommunalwahl einbringen sollen.

 

Schüler und Schülerinnen der Jahrgangsstufe 10

 

 

Kurzbericht zum Praktikum in der Universität Siegen

 

Letzte Woche absolvierte die Klasse 8b der Geschwister Scholl Realschule Plettenberg ein Chemisches Anfängerpraktikum im Fachbereich Chemiedidaktik der Universität Siegen.

Mit viel Freude und Motivation experimentierten die Schülerinnen und Schüler wie richtige Studenten  im Uni-Labor. Betreut wurden sie dabei von den Lehramtsstudenten der Didaktik der Chemie. Am Ende wollten sich die Schülerinnen und Schüler nur ungern von Schutzbrille und Kittel  trennen.

 

 

Halloween-Party:

 

Am 30.10. fand traditionell die Halloween-Party der SV für die Fünfer statt. Diese war gut besucht und Herr Beierle und Frau Fricke waren von gruseligen Geistern, Zombies und anderen Horror-Gestalten umgeben, die zwischen 16 und 19 Uhr eine heiße Sohle aufs Parkett legten und den Abend mit einem gemeinsamen Rudern auf den Fußboden abgeschlossen.

 

Für die Karnevalzeit plant die SV eine ähnliche Faschingsparty für die 6er.Es hat uns großen Spaß gemacht und wir hoffen auf eine baldige Wiederholung!

 

Vielen Dank an die SV-Schüler für euren tollen Einsatz!

 

 

 

„Auf einmal war ich für alle die “Delegation of Belarus””

Vom 13. bis 16. November nahmen acht Schülerinnen und Schüler der Geschichts- und Debattier-AG unserer Schule an der Model United Nations Konferenzsimulation der Universität Siegen teil. Unsere Schülerinnen und Schüler schlüpften dabei in die Rollen der UN-Abgeordneten von Argentinien, Belgien, Finnland, Japan, Mexiko, Schweden, Weißrussland und der Schweiz. Begleitet wurden sie von Herrn Fernholz und Herrn Demirtas. Die Vorbereitung innerhalb der Schule wurde von Herrn Fernholz übernommen.

 

Innerhalb der Konferenzen wurde über weltpolitische Themen wie die Folgen der Automatisierung der Arbeitswelt und die Notwendigkeit eines internationalen politischen Mitspracherechtes der jungen  Generation debattiert.

Am Ende vier arbeitsreicher Tage standen hart erarbeitete politische Kompromisse und eine Auszeichnung als „Possible Future Secretary General of the United Nations“ für unseren Abgeordneten der Schweiz. Im  Rückblick war es eine interessante Zeit mit vielen neuen Erfahrungen:

 

„Es ist so was ganz anderes als in der Schule, wir haben in Politik schon mal über die Vereinten Nationen geredet, aber das hier mitzuerleben, ist schon was ganz anderes.“

 „Es ist schon cool auf einmal nicht mehr Viktoria Leibel, sondern die “Delegation of Belarus“ zu sein. Das war interessant.“

 

„Eine interessante Erfahrung, die man auf jeden Fall gemacht haben sollte. Ich würde jederzeit wieder mitfahren“.

 

Die gesamte Geschichts-AG bedankt sich auch beim Förderverein unserer Schule, ohne dessen großzügige Unterstützung diese Fahrt nicht möglich gewesen wäre.

 

 

 

Bastelaktion:

In den letzten Wochen haben die SV-Schülerinnen in Klasse 6 eine freiwillige Bastelaktion durchgeführt. In vier Klassenzimmern schmücken nun Igel, Eichhörnchen und bunte Blätter die Fenster (siehe Fotos).

 

 

 

 

Bericht zur Klassenfahrt der 6b und 6d nach Walsrode (Bericht)

 

Berlin Klassenfahrt der 10a und 10c

Unsere diesjährige Klassenfahrt fand vom 07.10. bis zum 11.10.2019 statt. Die kurze Reise führte uns in die Hauptstadt Deutschlands. Pünktlich um 6.30 Uhr trafen wir uns an der Bushaltestelle. Dann begann schon die mehrstündige Busfahrt nach Berlin, die ziemlich gut verlief. Als wir am Meininger Hotel East Side Gallery ankamen, wurden wir zu unseren jeweiligen Zimmern eingeteilt und bekamen die Zimmerkarten. Da die Busfahrt länger als geplant dauerte, konnten wir unseren Termin bei Madame Tussauds nur verspätet antreten. Angekommen, teilten wir uns in mehrere Gruppen und besichtigten die Stars und Künstler. Nach anderthalb Stunden verließen wir Madame Tussauds und machten uns auf den Weg zum Brandenburger Tor. Dort machten wir viele Klassenfotos als Erinnerung und genossen die Zeit. Anschließend gingen wir mit der Parallelklasse zurück zum Hotel. Im Hotel hatten wir Zeit, uns auszuruhen und uns fertig zu machen für Matrix. Mit über 1000 anderen Schüler und Schülerinnen konnten wir das erste Mal eine richtige Disco erleben, was einige von uns bis 24 Uhr ausnutzten, um viel zu tanzen und Spaß zu haben.

 

Nach einer erholsamen Nacht durften wir unser erstes Frühstück im Hotel genießen und eine knapp dreistündige Stadtrundfahrt antreten. Dort wurden uns die Glanz- und Schattenseiten Berlins gezeigt. Bevor das nächste Programm anfing, hatten wir noch knapp zwei Stunden Zeit um essen zu gehen. Um 16 Uhr betraten wir den Reichstag, wo wir eine vierzigminütige Rede über den Bundestag angehört haben. Später durften wir uns auf dem Dach aufhalten. Abends hat jede Klasse etwas für sich gemacht. Wir hatten das Glück, Laser Star zu spielen, welches für viele das Highlight der Klassenfahrt war.

 

Am nächsten Morgen durften wir unsere Freizeit am Alexanderplatz selbst gestalten. Viele nutzten die Zeit, um shoppen und essen zu gehen. Später trafen wir uns mit der Klasse und machten uns auf den Weg zum Berliner Dungeon. Dies ist eine Art Erlebnisshow, bei der man durch verschiedene Räume laufen muss. Vor allem die Schauspieler stellten das Erlebnis auf eine gruselige und gelungene Art und Weise dar. Unser Tagesprogram ging weiter indem wir eine Führung durch das Olympiastadion bekamen. Dies war für Sportfanatiker besonders interessant. Daraufhin machten wir uns auf den Weg zum Alexanderplatz und verbrachten die restliche Zeit bis zum nächsten Programm. Dies war nämlich Berlin Dämmerlicht in der Spandauer Vorstadt. Es war für alle sehr interessant und informationsreich. Auch Angela Merkels Haus durften wir von außen betrachten. Jedoch fuhren zwei Autos her und blieben an ihrem Haus stehen. Die Bundeskanzlerin höchstpersönlich stieg aus dem Auto heraus, wobei alle sehr schockiert und glücklich zugleich reagierten. Diese Überraschung hat unsere Klassenfahrt verschönert.

 

Der letzte Tag vor der Abreise stand an und wir machten uns auf den Weg mit dem Bus zur Gedenkstätte Sachsenhausen. Dort angekommen betraten wir die Gedenkstätte mit vollem Respekt und Trauer zugleich. Uns wurden viele traurige Ereignisse geschildert und wie unschuldige Menschen starben. Anschließend haben wir unser letztes Programm im Hard Rock Café verbracht und leckere Burger gegessen. Am Abend im Hotel haben alle angefangen, ihre Taschen und Koffer für die Abreise am nächsten Tag vorzubereiten. Später verbrachten wir gemeinsam in unseren Zimmern den letzten Abend.

Tasche packen, Zimmer aufräumen, Müll wegbringen, Frühstücken… so sah der letzte Morgen unserer Klassenfahrt aus. Pünktlich um 8 Uhr konnten wir mit dem Bus die Fahrt Richtung Plettenberg starten. Ohne großes Verzögern kamen wir um ca. 16 Uhr vor unserer Schule in Plettenberg an. Dort wurden alle von ihren Eltern abgeholt.

 

 

 Berna Havva Ay, Nisa Nur Aslan 

 

Archiv 2018/2019

Tag der Aktionen 2019
In diesem Jahr 2019 wurde der Tag der Aktionen für außerschulische Lernorte genutzt.
Besuch der Plettenberger Feuerwehr (Klasse 7d)
Am Donnerstag, den 11. Juli 2019, besuchte die Klasse 7d die Feuerwehr in Plettenberg. Im Chemieunterricht wurde bereits das Thema „Feuer“ besprochen und es bot sich ein Ausflug an. Um 8:00 Uhr starteten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7d mit ihrer Klassenlehrerin Frau Schneider und der Lehrerin Frau Löffler an der Schule und gingen in Richtung Feuerwehr. Nach einer kleinen Pause an der Eisdiele in der Innenstadt ging es gestärkt zum Ziel. Dort wurden alle sehr herzlich begrüßt und zunächst über die Aufgaben der Feuerwehr neben dem Löschen von Bränden informiert. Danach ging es in zwei Gruppen weiter. Abwechselnd durften der Rettungswagen hinauffahren und Plettenberg von oben betrachten. Das war ein Highlight! Wir danken der Feuerwehr Plettenberg.

 

Klassenfahrten der JgSt. 6 (Bericht)

 

Dürscheid: Klasse 6a

 

 

Kursfahrt der Jgst. 10if/tc nach Paderborn (13. Juni 2019) 

 Am 13.06.2019 fand die traditionelle Kursfahrt des Informatik- und Technikkurses der Jahrgangsstufe 10 in das Heinz Nixdorf MuseumsForum nach Paderborn statt.
Das Heinz Nixdorf MuseumsForum ist das größte Computermuseum der Welt und zudem ein lebendiger Veranstaltungsort. Auf 6.000 qm Ausstellungsfläche präsentieren sich 5.000 Jahre Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Informationstechnik von der Entstehung der Zahl und Schrift 3.000 v. Chr. bis in das Computerzeitalter des 21. Jahrhunderts. Die mehr als 2.000 ausgestellten Objekte werden in einem breit angelegten sozial- und wirtschaftshistorischen Kontext gezeigt, so dass die Ausstellung nicht nur für Computerspezialisten interessant ist.
Nach zwei Führungen zu den Themen „Vom PC zur digitalen Welt“ und „Mensch, Roboter! – Träume, Erfolge und Enttäuschungen“ bestand die Möglichkeit, die Ausstellung auf eigene Faust zu erkunden. Zusätzlich bot die aktuelle Sonderausstellung „Ein kleiner Schritt – Die Mondlandung in 50 Fotografien“ die Gelegenheit, auf 180 Quadratmetern legendäre, eher unbekannte und beeindruckende Fotos der Mondmissionen zu sehen.

 

 

Revueabend 2019 

Erstmalig im Schuljahr 2006/2007 veranstalteten die Schulchöre und die Flötengruppen unter der Leitung von Herrn Reich und Herrn Jung einen Musikabend in der Aula des Schulzentrums.
Da die Veranstaltung ein großer Erfolg wurde, ist sie nun fester Bestandteil unseres Schulprogramms und findet in jedem Schuljahr statt.

Revueabend 05. April 2019 (Bericht)

Geschwister-Scholl-Gedenkandacht am 14. März 2019 (Bericht)

 

 Planspiel Börse 2019

 Beim Planspiel Börse der Vereinigten Sparkasse im Märkischen Kreis belegten drei Spielgruppen der Geschwister-Scholl-Realschule vordere Plätze, die Preisverleihung fand am 26.02.2019 in der Sparkassen-Hauptstelle in Plettenberg statt.

 Das Planspiel Börse ist ein Online-Wettbewerb, bei dem Schüler und Auszubildende ein virtuelles Kapital von 50.000 Euro zur Verfügung gestellt bekommen, das sie vermehren sollen. Damit konnten die Teams nach realen Kursentwicklungen der Deutschen Börse und anderer europäischer Börsenplätze im Spielzeitraum vom 26. September bis 12. Dezember 2018 Wertpapiergeschäfte tätigen.
Der erste Platz der Depotgesamtwertung ging an das Team „JHLE 2K18“. John Leibel, Emilia Motyka und Lara Pohle erwirtschafteten fast 800 Euro in einer schwierigen Börsenphase. Das Team konnte sich über eine Siegprämie von insgesamt 350 Euro freuen.
Den ersten Platz im Nachhaltigkeitswettbewerb erzielte „AlphaEmpire“. Haris Licina, Mercan Yesilel, Kaan Yigit und Irem Öztürk erreichten knapp 170 Euro Nachhaltigkeitsertrag. Dafür erhielten sie eine Gewinnprämie von 300 Euro.
„Die Börsenhaie“ Ahmet Bodur, Raphael Chatzopoulos, Emrullah Erol, Kaan Pakir und Bugra Suna belegten den dritten Platz in der Depotgesamtwertung und konnten eine Prämie von 100 Euro entgegennehmen.

 

 Bericht zum Besuch des 10if-Kurses am BKT-Lüdenscheid

 Informationsveranstaltung Gymnasiale Oberstufe
12.03.2019 für die 10if
Begleitung: Ks

 Wesentlicher Bestandteil des Kooperationsvertrages mit dem Berufskolleg für Technik in Lüdenscheid
ist der „Probeunterricht“ für den Informatikkurs der Jahrgangsstufe 10.
Für einen Vormittag konnten die Schüler der Realschule am 12.02.2019 in die Bereiche Elektrotechnik und Programmierung hineinschnuppern.
Zum Abschluss erläuterte Berufsschullehrer Herr Clemens die für Informatiker möglichen Bildungsgänge am BKT.

Archiv 2017/2018

Cybermobbing 

Im November 2017 wurde in der Jahrgangsstufe 5 eine Unterrichtseinheit zur Mobbing-Prävention durchgeführt.

Hier finden Sie Bericht zur Veranstaltung: Bericht-Mobbing

Tanzkurs  

Am 16.01.2018 fand im Mercure-Hotel in Lüdenscheid das Abschlussessen des Tanzkurses der Realschule im Rahmen der Umgangsformen-Schulung statt. 

 

 Tagesfahrt der Klasse 8b: 

Kurzbericht zum Praktikum in der Universität Siegen 

Letzte Woche absolvierte die Klasse 8b der Geschwister Scholl Realschule Plettenberg ein chemisches Anfängerpraktikum im Fachbereich Chemiedidaktik der Universität Siegen. Mit viel Freude und Motivation experimentierten die Schülerinnen und Schüler wie richtige Studenten im Uni-Labor. Betreut wurden sie dabei von den Lehramtsstudenten der Didaktik der Chemie.

Am Ende wollten sich die Schülerinnen und Schüler nur ungern von Schutzbrille und Kittel trennen.

 

LeseLust – Wir nehmen teil!

Wie jedes Jahr nahmen die 5. Klassen auch in diesem Jahr an dem Projekt „LeseLust“ der Stadtbücherei teil. Die Autorin und Schauspielerin Gelis Zillgens, die bereits rund 20 Bücher geschrieben hat, stellte den ersten Band ihres Zweiteilers und um das Mädchen Yolo vor. Durch den Vortrag mehrere Kapitel des Buches „Yolo, der wildgewordene Pudding und Jo Zwometerzwo“ wurden die Schülerinnen und Schüler in die witzige und spannende Welt von Yolo entführt, deren Eltern Ernährungsberater sind und wenn das noch nicht schlimm genug ist, in der Yolo mit der Katze ihrer Vermieterin mit Namen „Pudding“ einen Kleinkrieg austrägt. Im Anschluss an die Lesung beantwortete Gerlis Zillgens mit Humor und Geduld eine ganze Reihe von Fragen und bot den Schülerinnen und Schülern ein ganz besonderes Highlight an: „Wenn ihr ein Buch mit einer Widmung möchtet, könnt ihr das Buch bei eueren Lehrerinnen und Lehrern bestellen und ich schreibe jedem von euch persönlich etwas hinein und dann schicke ich es euch zurück und wenn ihr noch weitere Fragen habt, schreibt mir eine Email. Ich antworte garantiert“. Für alle Beteiligten war es ein spannender Ausflug in die Welt des Lesens und aufregend eine bekannte Autorin einmal so nah erleben zu dürfen.

Archiv 2016/2017

Cybermobbing

Zur Vermeidung von Cybermobbing führt unsere Schule Informationsveranstaltungen durch.

Die letzte Veranstaltung dieser Art war die Aufführung eines Bühnenstückes für die Jahrgangsstufen 7 und 8 in der Aula. Auch in den Jahrgangsstufen 5 und 6 wird über Cybermobbing informiert.

 

Offene Tür 2016/17: 

 Am 19. November 2016 fand von 9:30 Uhr bis 13:00 Uhr der Tag der offenen Tür an der Geschwister-Scholl-Realschule Plettenberg statt.

 

Klassenfahrt der Klasse 6d nach Norderney

 

Geschwister-Scholl-Gedenkandacht

In jeden Schuljahr findet ein Gedenken an die Geschwister Scholl im Rahmen des Religions- und Praktische Philosophie-Unterrichts statt.

Informationen zur Veranstaltung

 

Veranstaltungen des Fachbereichts Religion/PP

Am 21.02.2017 besuchte die JgSt. 9 die Synagoge in Essen.

 

 

Fachbereich Deutsch: Autorenlesung

Am 09. November 2016 fand die jährliche Autorenlesung für die JgSt. 5 statt. 

 

Fachbereich Sport: 

Im Januar und Februar 2017 fuhren die JgSt. 8 bis 10 an jeweils verschiedenen Tagen Ski im Sauerland. 

 

 

 

Archiv 2015/2016

50-jähriges Schuljubiläum

Die Geschwister-Scholl-Realschule in Plettenberg wird in diesem Jahr 50 Jahre alt. Die Schülerinne und Schüler der 10. Klassen haben dazu riesige Plakate gemalt

Veranstaltung Religionslehren 

Ein Bericht vom UNICEF Kinderrechte-Aktionstag:

Unicef15

 

Besuch der Hannover-Messe 

Auszug einer Mail nach dem Besuch der Hannover-Messe
mit Schülerinnen und Schülern der JgSt. 9

Hallo Frau Sauer und Herr Heck,

schön Sie gestern bei uns gehabt zu haben. Wir hoffen, dass Sie mit Ihrer Gruppe einen spannenden und ereignisreichen Tag mit Tec2You auf der HANNOVER MESSE 2016 verbracht haben.

Zur Erinnerung finden Sie im Anhang das Bild Ihrer Tec2You -Besuchergruppe.

Viele Grüße vom Messegelände Hannover,

Hüseyin Kürklü

Tec2You-Besuchermanagement (Mr.)

 

Tag der offenen Tür  2015

 

 

Veranstaltungen weiterführender Schulen 

Besuch des 10if-Kurses am Dienstag, 08.09.2015, am BKT-Lüdenscheid.

Klassenfahrt der 10a nach Berlin:

Auszug aus einer Mail nach dem Besuch des Bundestages:
Sehr geehrter Herr Schüßler,
vielen Dank für Ihren Besuch am Mittwoch, Frau Freitag hat sich sehr über die interessierten Fragen Ihrer Schüler gefreut. Ich hoffe, Sie und Ihre Gruppe hatten noch gute Tage in Berlin.
Mit den besten Grüßen aus Berlin
Ruth Weismann

Ruth Weismann: Parlamentarische Mitarbeiterin
Büro Dagmar Freitag, Mitglied des Deutschen Bundestages
Vorsitzende des Sportausschusses
Mitglied des Auswärtigen Ausschusses

Geschwister- Scholl- Gedenkandacht

Bericht vom Geschwister-Scholl-Gedenken

 

Besuch der Synagoge in Essen

 

Konflikttraining

Zur Prävention führen wir an unserer Schule ein Konflikttraining durch.

Konflikttraining15

Archiv 2014/2015

Halloween-Party der SV für die Jahrgangsstufe 5.

Nikolaus-Aktion der SV

Unterrichtsveranstaltung Religion:

Hier finden Sie einen Bericht zur Veranstaltung Kinderrechte. 

Geschwister- Scholl- Gedenkandacht

Am 20. Februar 2015, fand in der ersten und zweiten Unterrichtsstunde für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 9 und 10 eine Andacht zum Gedenken an die Geschwister Scholl in der Aula des Schulzentrums statt.

Bericht Geschwister-Scholl15

Unterrichtsprojekt Umgangsformen und Gesellschaftstanz

Seminar „Umgangsformen” im Mercure Hotel, Lüdenscheid, am 13.01.2015

Unterrichtsprojekt Skilauf Neuastenberg (JgSt. 8-10)

Fachbereich Musik

Auch 2014 fand eine Chorfahrt statt, dieses Mal wurde besonders für das anstehende Gastspiel geübt.

Weihnachtskonzert in der Johanniskirche in Eiringhausen:

Montag, 15.12.2014, 18:00 Uhr

 

Tag der offenen Tür 

Tagesfahrt der 10a am 30.01.2015 zum WDR nach Köln

Bericht zum Besuch beim WDR

50-jähriges Schuljubiläum

16.03. – 20.03.2015: Probenwoche für den Revueabend der GSR zum 50-Jährigen Bestehen

20.03.2015 und 21.03.2015: Revueabende der GSR zum 50-Jährigen Bestehen

Hier finden Sie ein Schreiben zum Revueabend 2015

 

Klassenfahrt der Klasse 10a und 10c nach Berlin

Bericht Berlin 2014

16.06. – 18.06.2015: Projekttage zur Vorbereitung auf das Schulfest

19.06.2015: Schulfest

Besuch der Synagoge in Essen   

Hier finden Sie einen Bericht zum Besuch der Synagoge15

Tagesfahrt der 8b/c am 17.06.2015 zum Schulmuseum nach Dortmund

Archiv 2013/2014

Religionsveranstaltung: Christlicher Glaube und Politik

Christlicher Glaube und Politik – Ein Gespräch mit Politikern

Am Dienstag, 28.01.2014, fand im Religionsunterricht der Jahrgangs-stufe 10 ein Gespräch zwischen Schülern und Plettenberger Lokal-politikern statt, in dem es um die Auswirkung des persönlichen Glaubens auf politische Entscheidungen ging.
Die Ergebnisse des Gesprächs werden in einen Wettbewerbsbeitrag für einen Schülerwettbewerb einfließen.

 

Gesellschaftstanz und Umgangsformen

  • Seminar „Umgangsformen” im Mercure Hotel, Lüdenscheid, am 14.01.2014

Geschwister- Scholl- Gedenkandacht

Am 21. Februar 2014, wird in der ersten und zweiten Unterrichtsstunde für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 9 und 10 eine Andacht zum Gedenken an die Geschwister Scholl in der Aula des Schulzentrums stattfinden.

 

Highlights Diff. Sport

Für 25 Schülerinnen und Schüler der Geschwister Scholl Realschule Plettenberg findet der Sportunterricht für acht Wochen im Lifestyle Fitness Studio in Plettenberg statt. Am Anfang des Schuljahres hatten die Neunt- und Zehntklässler die Sportarten Volleyball und Fitness gewählt. Seit November schwitzen und üben sie jeden Mittwoch unter der Anleitung von zwei Fitness-trainern und ihres Sportlehrers Wolfgang Blank. Der Leiter des Studios war gerne bereit, das Studio in der Mittagszeit extra zu öffnen und die Übungsgeräte gegen einen geringen Eigenbetrag den Schülern zur Verfügung zu stellen. Voller neuer Eindrücke und hoffentlich gut gekräftigt, geht es dann Ende Januar wieder zurück in die gewohnte Sporthalle.

 

Musikworkshop 

Zur Vorbereitung des Musikabends findet ein Vorbereitungswochenende in Hachen statt.

Bericht zur Chorfahrt2014

 

Musikabende

Termine Schuljahr 2013/2014:

Freitag, 14. März 2014 (1. Aufführung),
Samstag, 15. Mätz 2014 (2. Aufführung)
Jeweils um 19:00 Uhr in der Aula des Schulzentrums

 

Klassenfahrten

Klassenfahrt der 10b nach Berlin: 

Bericht zur Berlinfahrt 10b 2013

Klassenfahrt der 10a/c ins Ahrntal:

Bericht zur Fahrt ins Ahrntal 10ac 2014

Radfahr-Aufbaukurses 2014

Hier finden Sie einen Bericht zur Verkehrserziehung

 

Schmiedeprojekt

Schulhofprojekt Schmiedelabor mit den Firmen Mahle und Seissenschmidt an der Realschule:

Für den Sommer 2014 plant der Industrieverband das Schulhofprojekt Schmiedelabor gemeinsam mit der KulturFeuerStiftung und dem Ideenkünstler Andreas Rimkus aus Springe.

Er möchte mit diesem Projekt erreichen, dass Schüler „Feuer und Flamme“ für Technik und speziell das Formen von Stahl werden.
„Im Rahmen unserer verbandlichen Nachwuchsförderung wollen wir bereits bei Kindern und Jugendlichen Begeisterung für Technik wecken. Sie sind der Nachwuchs von morgen. Genau da setzen die Schulhofprojekte an.“

Archiv 2012/2013

Fahrten

10c – Besuch des Landtages in Düsseldorf

Hier finden Sie einen Bericht zum Besuch des Landtags 2013

 

09a – Besuch des Schulmuseums in Dortmund

 

10 Klassenfahrt nach Berlin

Bericht Berlin 2012

 

10a/c – Klassenfahrt Ahrntal

 

Jahrgangsstufe 6 – Klassenfahrt Biggesee

 

Kursfahrt 10fs nach Paris (Bericht)

 

Religionsveranstaltung: Besuch der Synagoge in Essen (Synagoge13 )

 

Sonstige Aktionen

Skiprojekte 2013

Skiprojekt Jahrgangsstufen 9/10

Bericht zum Skiprojekt 2013

 

Skiprojekt Jahrgangsstufe 7

 

Fachbereich Musik

Chorfahrt (Bericht)

Musikabend 2013

 

Andacht: Geschwister-Scholl

Bericht zur Andacht 2013

 

Lernen lernen 2013

(Bericht)

 

Tag der offenen Tür 2012

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Archiv 2011/2012

Fahrten

  Klasse 6c: Klassenfahrt nach Dürscheid

Religionsveranstaltung: Besuch der Synagoge in Essen (Bericht)

Religionsveranstaltung: Benefizkonzert in Lüdenscheid (Bericht)

Religionsveranstaltung: Ausstellung des Jüdischen Museums Berlin (Bericht)

SV-Aktion: Schönster Klassenraum (Bericht)

Theater-AG: Theateraufführung 2012 (Bericht)

Musikabend 2012 (Bericht)

Umgangsformenseminar (Bericht)

Betriebsbesichtigung bei Firma Prinz (Bericht)

Freiwilliges Tagespraktikum der Jahrgangsstufe 8 (Bericht)

 

Archiv 2010/2011

Tagesfahrten

Klasse 6c: Besuch eines Bauernhofes

Klassen 8c, 8e: Besuch des WR Druckzentrums in Hagen

 

Kursfahrten

 

FS-Kurse 2011: Paris 

Sonstige Aktionen

Religionsveranstaltung: Wunderjahre (Bericht)

Religionsveranstaltung: Alte Synagoge Essen (Bericht)

 Religionsveranstaltung: Geschwister-Scholl-Gedenken 

Religionsveranstaltung: Exkursion Plettenberg (Bericht)

 

Seminar: Tanz und Umgangsformen 2011 (Bericht)

Pressebericht Abschlussball 2011 (hier)

 

Musikabend 2011

 

Anschrift

Albert-Schweitzer-Str. 4
58840 Plettenberg

Sekretariat

Mo - Do   07:30 - 14:30 Uhr
Fr               07:30 - 14:00 Uhr

Telefon & E-Mail

+49 (0)2391 50987
realschule@plettenberg.de

Unser Ziel

" Gemeinsam können wir es schaffen, die Schülerinnen und Schüler unserer Schule für eine erfolgreiche Zukunft fit zu machen. "

Kalender

Keine Veranstaltung gefunden!

Schüler/innen

Nachmittags-programme

Lehrer/innen

Jahre Unterricht

Ihr Weg zu uns

Adresse: Albert-Schweitzer-Str. 4, 58840 Plettenberg

Telefon: +49 (0)2391 50987

Email: realschule@plettenberg.de

Schulzeiten: Mo - Do: 07:30 - 14:30 & Fr. 07:30 - 12:55

Rechtliche Hinweise

Bitte beachten Sie unsere rechtlichen Hinweise, welche Sie auf der Seite Impressum finden.